Navigation

Ein Fest für drei, die es geschafft haben

Die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH und die IHK Frankfurt feiern diesen Freitag, 2. Februar, die ersten drei Absolventen des gemeinsamen Qualifizierungsprogramms zum Berufskraftfahrer. FES-Geschäftsführer Benjamin Scheffler und der IHK-Prüfungsleiter Christoph Koch übergeben die Zeugnisse.

Das Programm ist in der deutschen Entsorgungsbranche einzigartig und setzt für die Integration Geringqualifizierter in den Arbeitsmarkt Maßstäbe über die Branche und den Beruf hinaus. Die Teilnehmer erwerben dabei im Unternehmen ein Jahr lang die theoretischen und praktischen Kenntnisse, die ein Kraftfahrer in der Entsorgungslogistik benötigt. Sie werden dabei von erfahrenen Mitarbeitern angeleitet und betreut. Anschließend sammeln sie weitere drei Jahre Berufspraxis auf diversen Fahrzeugen von FES. Die IHK-Prüfung nach vier Jahren ist der krönende Abschluss und markiert den Eintritt in den ersten Arbeitsmarkt.